3200 Lernanfänger werden ausgestattet

Bochum 29. August 2019. Für mehr als 3200 Bochumer Lernanfänger der Grund- und Förderschulen hat heute der spannende neue Lebensabschnitt „Schule“ begonnen. Für einen guten Start erhalten alle I-Dötzchen praktische Brotdosen, Trinkflaschen und Sicherheitskragen. Gestellt wird die Ausrüstung von der USB Bochum GmbH, Sparkasse Bochum, Stadtwerke Bochum, BOGESTRA und Stadt Bochum. In einer gemeinsamen Aktion haben am 29. August 2019 Vertreter der Unternehmen sowie des Schulverwaltungsamtes die umweltgerechten Verpackungen und reflektierenden Kragen an die kleinen Schulanfänger an der Gertrudisschule in Wattenscheid ausgegeben.

Abfall zu vermeiden geht alle an. Auch die Lernanfänger der Bochumer Grund- und Förderschulen können schon einen Beitrag hierzu leisten, indem sie ihr Pausenfrühstück in Mehrwegdosen und -flaschen transportieren. So kann ganz einfach auf Butterbrotpapier, Alufolie und Einwegflaschen verzichtet werden. „Denn der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht“, erklärte Lisa Fiedler vom USB den Lernanfängern an der Gertrudisschule.

Die Aktion „Brotdosen“ wird von USB und Sparkasse seit mehr als 20 Jahren in guter Tradition gepflegt. Seit vielen Jahren beteiligen sich auch die Stadtwerke Bochum mit Trinkflaschen an der Aktion und vervollständigen die umweltgerechte Frühstücksausstattung für die I-Männchen. Neu dabei sind in diesem Jahr die BOGESTRA und Stadt Bochum mit reflektierenden Sicherheitskragen. Diese können einfach über T-Shirt, Pullover oder Jacke gezogen werden und machen die Schülerinnen und Schüler so sichtbarer im Straßenverkehr.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.