Bochum, 21. Januar 2021.Aufgrund der anhaltend kritischen Lage in der Corona-Pandemie haben sich die Stadt Bochum und die USB Bochum GmbH entschieden, in diesem Jahr keine Frühjahrsstadtputz-Aktion durchzuführen.

„So sehr wir uns es gewünscht haben, in diesem Frühjahr eine große Aufräumaktion durchzuführen: die gegenwärtige Situation spricht aber einfach dagegen“, bedauert Oberbürgermeister Thomas Eiskirch die Absage. Ein Aufruf zu Gruppenaktivitäten in dieser Zeit wäre ein falsches Signal.

Die Entscheidung zur Verschiebung ist nicht leichtgefallen. Schon die für das Frühjahr 2020 geplante Aktion musste kurz vorher aus Corona-Gründen abgesagt werden. Der Schutz der Gesundheit aller Beteiligten hat aber Vorrang.

Der USB appelliert an die Bochumerinnen und Bochumer, gut auf sich und ihr Umfeld zu achten. Für Abfälle sollten immer die geeigneten Behälter im öffentlichen Raum oder vor der eigenen Haustür genutzt werden. Öffentliche Entsorgungsmöglichkeiten bieten auch die sechs USB-Wertstoffhöfe und mehr als 200 Standplätze für Altpapier- und Glascontainer.

Sollten wilde Kippen und Verunreinigungen im Stadtbild auffallen, kann die Mängelmelder-App „BürgerEcho“ der Stadt Bochum genutzt werden.

Bleiben Sie gesund!

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.