Plätze frei für Wanderungen über den Tippelsberg

Bochum, 25. August 2021. Am 3. Und 4. September veranstaltet die Stadt Bochum zum achten Mal den „Langen der StadtNatur“. An 59 Orten werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die grünen Seiten der Ruhrgebietsstadt nähergebracht. Die USB Bochum GmbH ist mit dabei und bietet geführte Kräuter- und Insektenwanderungen über die ehemalige Boden- und Bauschuttdeponie Tippelsberg an. Noch sind Plätze frei.

Für drei Kräuterwanderungen unter Leitung von der Kräuterpädagogin Anke Roßmannek und sowie Imker und Insektenspezialist Fedor Thadeusz können sich Interessierte anmelden: Freitag, 3. September um 10.00 Uhr, 13.00 Uhr und 16.00 Uhr. Die Dauer der Exkursion beträgt jeweils ca. zwei Stunden. Die Teilnehmerzahl ist pro Wanderung auf zehn Personen beschränkt. Anmeldungen sind nötig bei USB-Mitarbeitern Sarina Bühmann (0234 3336287, sarina.buehmann@usb-bochum.de)

Für die Teilnahme gilt Maskenpflicht, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Außerdem gilt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Ein Nachweis muss vor Beginn der Wanderung vorgezeigt werden.

Die Kräuterpädagogin Anke Roßmannek geht bei den drei Wanderungen auf Entdeckungstour zu den heimischen Wildkräuterpflanzen, die sich auf dem ehemaligen Deponiegelände angesiedelt haben. Es gibt viel zu entdecken: Brennnesseln, Löwenzahn und Giersch sind sehr leckere Wildkräuter, die zu Salat oder Gemüse verarbeitet werden können. Doch wie sehen diese Kräuter aus die auch oft als Unkraut angesehen werden? Wie fühlen sie sich an, wie riechen oder schmecken sie? Sind die Pflanzen einfach zu bestimmen oder gibt es auch Verwechslungsgefahr? Fedor Thadeusz erklärt die vielfältige Welt der Insekten, ohne die die Vielfalt an Kräutern gar nicht erst entstehen kann.