Ein Wettbewerb für Bochumer Schulen im Rahmen des USB-Jubiläumsjahres 2020.

Die Stadtreinigung und Abfallwirtschaft Bochum feiert nächstes Jahr 120-jähriges Bestehen und der USB 25-jähriges Jubiläum! Das soll natürlich gefeiert werden! Der Projektwettbewerb Fahrzeuggestaltung ist ein Teil davon und richtet sich an alle Bochumer Schulen. Drei Müllautos sollen mit den kreativsten Ideen zum Thema „Der USB und Bochum“ gestaltet werden. Den drei Projektsieger-Klassen/AGs winkt ein Preisgeld von je 1000 Euro. 30 Schulen und knapp 1500 Schülerinnen und Schüler haben sich angemeldet und arbeiten schon fleißig an ihren Ideen. Der Einsendeschluss für die Entwürfe ist der 12. Juli 2019. Nach den Sommerferien wählt eine Jury die besten Werke aus.

Doppeltes Jubiläum

Die Entwicklung der Stadtreinigung und Abfallwirtschaft bis in die Gegenwart spiegelt auf interessante und ungewöhnliche Weise ein Stück Stadt- und Zeitgeschichte wider. Die Anforderungen an Standards und Qualität der Ver- und Entsorgung von Abfällen sind mit der Entwicklung des städtischen Lebens ständig gewachsen und anspruchsvoller geworden.

An der Erfüllung dieses Anspruches arbeitet bis heute die USB Bochum GmbH, die ebenfalls in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. Seit 1995 ist der USB für die Abfallentsorgung und die Stadtreinigung in Bochum verantwortlich. Davor war der USB als städtisches Amt für die Entsorgung und Straßenreinigung in Bochum zuständig. Durch seine Tätigkeiten in den Bereichen Abfallentsorgung, Stadtreinigung, Umweltbildung, Abfallberatung u.v.m. leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag für den Umweltschutz und die Lebensqualität in Bochum.

Ein zentrales Anliegen des USB ist es, Bochumer BürgerInnen rund um die Themen Vermeidung, Verwertung und Entsorgung von Abfällen zu informieren und Antworten auf die unterschiedlichsten Abfallfragen zu finden. Auch die Aufklärung über Entsorgung und Abfallvermeidung bei Schulkindern und Jugendlichen liegt dem USB sehr am Herzen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.