Gemeindeheim an der Günnigfelder Straße 34

Bochum, 27. August 2021. Zehn Bücherschränke hat die USB Bochum GmbH innerhalb von fünf Jahren in Bochum aufgestellt. Die erfolgreiche Geschichte wird auch im Jahr 2021 mit weiteren Standorten fortgeschrieben. Der elfte USB-Bücherschrank steht ab sofort vor dem Gemeindeheim der katholischen Kirchengemeinde Herz Mariä in Wattenscheid-Günnigfeld zur Verfügung.

Am Freitag, 27. August, eröffnete USB-Geschäftsführer Dr. Thorsten Zisowski zusammen mit Auszubildenden der USB Bochum GmbH den elften Bücherschrank. Das Projekt Bücherschrank geht auf ein Projekt der Auszubildenden zurück, die diese Idee zu den kostenlosen Büchertauschschränken vor sechs Jahren entwickelten. „Diese Idee ist mittlerweile zu einer echten Erfolgsstory geworden.  Die Bücherschränke findet man inzwischen in ganz Bochum“, erklärt Dr. Thorsten Zisowski. Aus allen Stadtteilen erreichen den USB Wünsche nach neuen Standorten. Der USB-Geschäftsführer verspricht auch dieses Jahr noch weitere Standorte präsentieren zu können.

Der neueste steht nun in Wattenscheid-Günnigfeld vor dem Gemeindeheim der katholischen Kirchengemeinde Herz Mariä. Über die Eröffnung freuen sich besonders Gemeinderatsvorsitzende Barbara Wagner und Bezirksbürgermeister Hans-Peter Herzog.

Zusammen mit dem Standort in Günnigfeld hat der Bezirk damit bereits seinen dritten Bücherschrank erhalten. Einer der ersten wurde bereits 2016 in Wattenscheid-Leithe bei der Kirchengemeinde St. Johannes aufgestellt. Vergangenes Jahr konnte ein weiterer Bücherschrank in Wattenscheid vor dem Brunnen an der Saarlandstraße realisiert werden.

Die Bücherschränke können 24 Stunden kostenlos und anonym genutzt werden. Der USB hat zur Einweihung den Schrank mit einer Grundausstattung an Büchern befüllt. Die USB-Auszubildenden betreuen und pflegen nun auch den Inhalt des dritten Wattenscheider Bücherschrankes. Eine Übersicht über alle Bücherschränke ist auf der USB-Homepage zu finden: https://www.usb-bochum.de/buecherschraenke/

Dieser Bücherschrank wird mit Mitteln der StadtRaumPflege, ein Teilprojekt der Bochum Strategie, ermöglicht (https://www.bochum.de/Die-Bochum-Strategie/Die-Kompetenzen-der-Strategie/Grossstadt-mit-Lebensgefuehl/StadtRaumPflege)

 

Laura Budzinski, Auszubildende bei der USB Bochum GmbH, Dr. Thorsten Zisowski, USB-Geschäftsführer, Hans-Peter Herzog, Bezirksbürgermeister, Barbara Wagner, Gemeinderatsvorsitzende und Iris Gobolin, Caritasverband, freuen sich über den neuen USB-Bücherschrank vor dem Gemeindehaus in Günnigfeld.