Corona-Auswirkungen

Die Corona-Krise wirkt sich bislang noch nicht auf die Dienstleistungen der USB Bochum GmbH aus. Müllabfuhr und Straßenreinigung finden uneingeschränkt statt, alle Wertstoffhöfe haben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Der USB bittet dennoch, die USB-Wertstoffhöfe nicht zu überlasten.

„Offensichtlich nutzen viele Bochumerinnen und Bochumer die Zwangspause im öffentlichen Leben und beginnen, das Haus aufzuräumen“, berichtet Sabrina Fischer, Abteilungsleiterin Deponie und Wertstoffhöfe. Deshalb der dringende Appell: bitte nur die nötigsten Entsorgungen durchführen. Das sind insbesondere Abfälle, die aus hygienischen Gründen nicht im Haushalt verbleiben sollten (Restabfälle, organische Abfälle). Der USB möchte so lange es geht die Öffnung der Wertstoffhöfe aufrechterhalten.

Sollte es im Lauf der Zeit noch zu Einschränkungen im Angebot kommen, informiert der USB auf allen seinen Kanälen (Homepage, Facebook, Instagram) und die lokalen Medien.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.